Top-Jobs als Gesundheitsberater

Sie wollen endlich das arbeiten, was Ihnen Freude macht?

Und Ihr großer Wunsch ist es, einen unpro­ble­ma­ti­schen Querein­stieg zu finden? Verwirk­li­chen Sie Ihren Traum und sichern Sie sich langfristig eine erfolg­reiche Jobzu­kunft. Tolle Tätig­keits­be­reiche erwarten Sie. Nutzen Sie Ihre Zeit für eine Weiter­bil­dung.

Der Beruf des Gesundheitsberaters – Prävention und Gesundheitsförderung

Der Gesund­heits­be­rater beschäf­tigt sich, im Gegen­satz zum schul­me­di­zi­ni­schen Ansatz, nicht mit Krank­heiten, sondern mit der Gesund­erhal­tung. Sie betätigen sich in einem Bereich, in dem Menschen etwas für ihre Gesund­heit tun möchten. Die Aufgaben umfassen das Minimieren von Risiko­fak­toren, das Vorbeugen von Krank­heiten und das Erhalten der Gesund­heit. Zu den wesent­li­chen Zielen einer profes­sio­nellen Gesund­heits­be­ra­tung gehören, fundiertes Wissen zu vermit­teln, mögliche Verhal­tens­än­de­rungen aufzu­zeigen und diese dann in einen gesunden Lebens­stil umzusetzen. Die Bereiche sind vielfältig und können durch eigene Schwer­punkte ergänzt werden.

Mehr dazu? Lesen Sie unser kosten­loses E-Book: Die 10 einfachs­ten und wirkungs­volls­ten Gesund­heits­tipps … ←Klick

Gesundheitsberufe, Ausbildung, Gesundheitsberater

Erfolgreich selbständig machen

Die Ausbil­dung ist bestens für Querein­steiger geeignet, die das reich­hal­tige Wissen nutzen, um mit diesem trendigen Gesund­heits­beruf in eine Selbstän­dig­keit zu starten. Sei es in eigenen Räumlich­keiten oder in Koope­ra­tionen mit Unter­nehmen, Kranken­kassen, Ärzten, Fitness­stu­dios oder anderen öffent­li­chen Einrich­tungen.

Viele unserer Abgänger sind in medizi­ni­schen, pädago­gi­schen, psycho­lo­gi­schen, sport­li­chen oder beratenden Berufen tätig und können durch das Fernstu­dium ihre Angebots­pa­lette erwei­tern:

  • Fitness­trainer, Ernäh­rungs­be­rater
  • Entspan­nungs­coa­ches, Mental­trainer
  • Heilprak­tiker, Psycho­the­ra­peuten
  • Gesund­heits­pfleger, Hebammen, Mediziner, Apotheker
  • Arzthelfer, Physio­the­ra­peuten, Masseure
  • Kosme­ti­ke­rinnen, Fußpfleger
  • Mitar­beiter in Beratungs­ein­rich­tungen, Perso­nal­ab­tei­lungen
  • Sozial­päd­agogen, Lehrer
  • Mitar­beiter in der betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung etc.

Vom Frust im Job zum Glück im Beruf

Beruf kommt von Berufung

Wer seine Stärken wahrnimmt und nutzt, hat gute Chancen, sich glücklich(er) zu fühlen.

Doch viele stellen sich die Frage, ob sie das nötige Poten­zial und Eigen­mo­ti­va­tion mitbringen, um mittels Fernstu­dium umzusat­teln.

Die Frage ist berech­tigt, wie ich aus eigener Erfah­rung bestä­tigen kann, denn häufig ist der Lernstoff viel zu langweilig und unstruk­tu­riert darge­stellt. Viel Motiva­tion ist erfor­der­lich und der Spaß bleibt da ein wenig auf der Strecke. Deshalb haben wir in mehrjäh­rigem Tüfteln und Perfek­tio­nieren ein etwas anderes Ausbil­dungs­kon­zept entwi­ckelt. Erleben auch Sie, dass Lernen leicht von der Hand gehen kann und Freude macht.

Gesundheitsberufe und Karriere

Die Gesund­heits­branche hat Hochkon­junktur und das nicht erst seit der Corona-Krise. Gerade Dienst­leis­tungen in Gesund­heits­be­rufen, wie die des Gesund­heits­be­ra­ters, werden mehr und mehr nachge­fragt. Eine gesunde Lebens­weise, die nicht nur glück­lich macht und Alterungs­pro­zesse verzö­gert, sondern auch Krank­heiten vorbeugt und das Immun­system stärkt, wird immer wichtiger.

Und spätes­tens dann, wenn die ersten Beschwerden auftau­chen, sind viele Menschen bereit, etwas für ihre Gesund­heit zu tun. Denken Sie auch an den demogra­phi­schen Wandel, der in Zukunft noch für viel höheren Bedarf in diesem Bereich sorgen wird.

Gesund­heits­be­rater, die hier profes­sio­nell beraten und betreuen sind sehr geschätzt und stoßen auf äußerst positive Resonanz.

Die meisten Gesund­heits­be­rater machen sich mit einer eigenen Praxis selbständig oder koope­rieren mit Partnern (z.B. mit einem Physio­the­ra­peuten, einem Kosme­tik­studio, einem Kinder­garten etc…). Vorstellbar ist es auch, im derzei­tigen Beruf zu bleiben und dort die Gesund­heits­be­ra­tung als Zusatz­bau­stein anzubieten. Die Erfolgs­aus­sichten sind sehr gut, Tendenz steigend. Das hängt vor allem von der angebo­tenen Leistungs­pa­lette und der eigenen Geschick­lich­keit ab.

Machen Sie Ihren persön­li­chen Karriere-Check – hier ←KLICK!

Wir machen Sie fit für Ihren Traumjob!

Vier hochin­ter­es­sante Studi­en­be­reiche erwarten Sie: Ernäh­rung, Bewegung, Stress­ma­nage­ment und Wellness. Damit sind Sie bestens und vor allem ganzheit­lich ausge­bildet.

Mit Freude zum Traumjob

Hier anmelden

Das könnte Sie noch interessieren