Ihre Fragen – gerne beantwortet

Uns ist es wichtig, dass keine Ihrer Fragen zum Gesundheitscoach offen bleibt.

Deshalb finden Sie hier die am häufigsten gestellten Fragen zu unserer Ausbil­dung zum Gesund­heits­coach. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, kontak­tieren Sie uns. Dann können wir auch persön­lich auf Ihre Lebens­si­tua­tion eingehen. Das erweist sich manchmal als sehr hilfreich.

Gesundheitscoach - sicher studieren von zuhause aus Nein, in keinster Weise. Da unsere Fernstu­di­en­gang zum Gesund­heits­be­rater schon seit 2011 fast zu 100 Prozent per Post, Telefon und E-Mail abgewi­ckelt wird, können alle Teilnehmer bei uns unein­ge­schränkt studieren und ihre Prüfungen zuhause ablegen. Nutzen Sie Ihre Zeit für Ihre persön­liche Weiter­bil­dung.

Ja, wir sind staat­lich zerti­fi­ziert. Aufgrund der uns erteilten staat­li­chen Zulas­sung Gesund­heits­be­rater von der ZFU (staat­liche Zentral­stelle für Fernun­ter­richt in Köln) können Sie davon ausgehen, dass die Ausbil­dung zum Gesund­heits­be­rater inhalt­lich aktuell und didak­tisch aufbe­reitet ist. Außerdem können Sie sicher sein, dass der Bezug zur Praxis beachtet und die fachliche, als auch pädago­gi­sche Betreuung während der Teilnahme gewähr­leistet wird. Die Überprü­fung der Zulas­sung findet, ähnlich wie beim TÜV, im 3-Jahresrhythmus statt. Unsere Zulas­sungs­nummer: 7219711

Der Beruf des Gesund­heits­be­ra­ters ist keine geschützte Berufs­be­zeich­nung. Aufgrund dessen gibt es keine staat­lich geregelte Ausbil­dung und somit auch keine staat­lich geregelten Lizenzen. Das Gleiche gilt beispiels­weise auch für den Beruf des Ernäh­rungs­be­ra­ters oder den des Fitness­coachs.

Eine Abrech­nung mit den gesetz­li­chen Kranken­kassen als Gesund­heits­coach ist möglich, wenn Sie über eine zugelas­sene Grund­aus­bil­dung verfügen. Es bedarf immer einer Zerti­fi­zie­rung der Zentralen Prüfstelle Präven­tion. Umfang­reiche Infor­ma­tionen, Voraus­set­zungen und Geneh­mi­gungs­ver­fahren finden Sie hier: Zentrale Prüfstelle Präven­tion.

Ja, bei uns sind Sie jeder­zeit flexibel. Sie erhalten insge­samt 24 Lernhefte aufge­teilt in 4 Lernpa­kete. Das heißt, im standard­mä­ßigen dreimo­na­tigen Rhythmus werden Ihnen 6 Lernhefte zugesandt. Sollten Sie ein Paket früher benötigen, genügt eine E-Mail oder ein Anruf. Wir stellen uns ganz auf Ihr indivi­du­elles Tempo ein – ohne Zusatz­kosten. Lernen Sie angepasst an Ihre verfüg­baren Zeitfenster.

Das ist nicht schlimm. Sie können jeder­zeit unsere Schule für Gesund­heits­be­rater kontak­tieren. Stellen Sie Ihre Fragen per Telefon oder E-Mail. Gerne sind wir für Sie da und antworten immer zeitnah. Sie sind also zu keinem Zeitpunkt auf sich alleine gestellt. Jedes Lernheft beinhaltet zusätz­lich ein Formblatt, auf dem Sie Ihre Fragen stellen können – auch hier erhalten Sie eine ausführ­liche Antwort.

Ja, das ist möglich. Sie können das Fernstu­dium auch in weniger als 12 Monaten absol­vieren. Eine kurze Mittei­lung genügt und Sie erhalten das nächste Lernpaket. So können Sie ganz einfach und unbüro­kra­tisch Ihre Studi­en­zeit verkürzen.

Ja, in ganz regel­mä­ßigen Abständen. Jedes zweite Lernheft beinhaltet Einsen­de­auf­gaben, in Form von Fragen und Fallbei­spielen. Zuhause bearbeitet, senden Sie uns diese dann zur Korrektur ein.

Jedes zweite Lernheft beinhaltet fünf Einsen­de­auf­gaben – es sind also insge­samt 12 x 5 Einsen­de­auf­gaben und die Abschluss­prü­fung.

Sobald Sie alle Einsen­de­auf­gaben bearbeitet haben, erhalten Sie automa­tisch Ihre Abschluss­prü­fung. Sie besteht aus offenen Fragen und einem Erfah­rungs­be­richt, in denen Ihr Wissen als Gesund­heits­coach Anwen­dung findet.

Ja, warum nicht? Voraus­ge­setzt, Ihre Handschrift ist lesbar ?.

Das Zeugnis beinhaltet die Endnote (Prädikat), den jewei­ligen Noten­durch­schnitt der Einsen­de­auf­gaben (Ernäh­rung, Bewegung, Stress­ma­nage­ment, Wellness) und die Note der Abschluss­prü­fung. Darüber hinaus sind alle Ausbil­dungs­be­reiche im Einzelnen aufge­führt.

Nach unseren Erfah­rungen benötigen Sie ca. 60 bis 90 Minuten pro Tag, um die Ausbil­dung zum Gesund­heits­coach inner­halb von 12 Monaten abzuschließen. Möchten Sie sich mehr Zeit lassen, können Sie von vorne herein die Studi­en­dauer auf 16 Monate festlegen.

Zeitdruck gibt es keinen, da wir keine Abgabe­ter­mine vorschreiben. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass Sie nach Ihrem ganz persön­li­chen Tempo lernen und mit Spaß dabei sind. Wie Sie den Vertrags­be­din­gungen entnehmen können, räumen wir immer eine kosten­freie und automa­ti­sche Verlän­ge­rung von 3 Monaten ein, damit Sie einen ausrei­chend großen Zeitpuffer haben.

Selbst­ver­ständ­lich können Sie auch vom Ausland aus an unserem Fernstu­dium zum Gesund­heits­coach teilnehmen. Wir haben Studenten auf der ganzen Welt.  Falls Sie nicht die digitale Variante wählen wollen, „dürfen“ Sie sich an den Versand­kosten betei­ligen. Bitte erfragen Sie dann unsere aktuellen Versand­kos­ten­pau­schalen und eventu­ellen Bankge­bühren für Überwei­sungen aus Nicht-SEPA-Ländern.

Die Bezeich­nung „Gesund­heits­be­rater” ist nicht gesetz­lich geregelt und somit keine geschützte Berufs­be­zeich­nung. Es ist jedem Institut selbst überlassen, ob es seine Ausbil­dung „Gesund­heits­be­rater”, „Gesund­heits­coach”, „Präven­ti­ons­be­rater” oder „Präven­ti­ons­coach” nennt. In den Inhalten der angebo­tenen Ausbil­dungen findet man unter­schied­liche Schwer­punkte. Wichtig ist die Zerti­fi­zie­rung der ZFU.

Sie haben immer ein 14-tägiges Wider­rufs­recht. Inner­halb dieser Frist können Sie alle von uns zugeschickten Unter­lagen kommen­tarlos zurück­schi­cken. Es werden dann keinerlei Kosten für die Gesund­heits­be­ra­ter­aus­bil­dung fällig (bis auf Ihr Porto).

Ja, selbst­ver­ständ­lich. Sie können erstmals zum Ablauf von 6 Monaten mit einer Frist von 6 Wochen, danach jeder­zeit mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Bitte entnehmen Sie die staat­lich vorge­schrie­benen Regelungen unseren Vertrags­be­din­gungen.

Wir verlän­gern kosten­frei um 3 Monate, danach können Sie immer um weitere 3 Monate pauschal verlän­gern. Das kommt jedoch nur in seltenen Fällen vor.

Ja, natür­lich, damit ist aber nicht unbedingt andau­erndes Vergnügen gemeint. Sondern vielmehr das Gefühl der inneren Freude, das entsteht, wenn Sie ein Thema wirklich inter­es­siert, Sie sich gefor­dert fühlen, etwas verstanden haben und spüren, dass Sie Ihr Ziel errei­chen können. Das ist für uns auch die wichtigste Voraus­set­zung erfolg­reich Gesund­heits­be­rater zu werden.

Ja, wir stellen Ihnen Infoma­te­rial als PDF-Dateien, kosten­freie E-Books und schöne Kalender zur Verfü­gung. Gesund­heits­be­rater werden? Sind Sie geeignet? Machen Sie unseren Karriere-Check.

Um die Ausbil­dung zum Gesund­heits­coach beginnen zu können, benötigen wir nur Ihre ausge­füllte Anmel­dung. Diese können Sie uns per Post, Fax oder E-Mail zukommen lassen. Umgehend oder, wenn verzeichnet, zum Wunsch­termin beginnt Ihr Fernstu­dium zum Gesund­heits­be­rater und Sie erhalten das erste Lernpaket. Dann haben Sie 14 Tage Zeit, alles in Ruhe zu prüfen und bei Nicht­ge­fallen wieder zurück­zu­senden.

Tipp: Fotogra­fieren Sie einfach die Anmel­dung mit Ihrem Smart­phone und senden Sie das Foto per E-Mail. So geht’s am schnellsten.

Zu Gast im Ratgeberstudio

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dieses Inter­view finden Sie auch als mp3 im Download­be­reich.

Mit Freude zum Gesundheitscoach

Hier anmelden
0%
Mit viel Spaß und Freude gelernt
0%
Leicht verständ­liche Lernhefte
0%
Mit der Lernbe­glei­tung sehr zufrieden
0%
Machbare und ausführ­lich korri­gierte Prüfungen

Diese aktuellen Auswer­tungen beziehen sich auf Umfragen aller Teilnehmer der vergan­genen 2 Jahre (Stand: 2021).

Das könnte Sie noch interessieren